Dating tipps

Kennen Sie diese Dating-Gesetze auch: Seien Sie nie die erste, die sich meldet. Gerade toughe Frauen hätten meist Angst vor dem nächsten Schritt, weiß Psychologin Rhodes. Wer sich gleich am ersten Abend flachlegen lässt, gibt dem Mann sofort, was er möchte – und kommt anschließend für eine Beziehung nicht mehr in Frage? Sogar im prüden Amerika heißt es immer öfter: Wenn man sich miteinander wohlfühlt und Lust aufeinander hat, spricht nichts dagegen, schon das erste Date (oder zweite) im Bett enden zu lassen.Und wenn er sich meldet, lassen Sie ihn drei Tage (mindestens! Ein gewichtiges Argument für Eile in Sachen Sex: So kriegen Sie gleich raus, ob es Ihnen der Typ gut besorgen kann und es sich lohnt, noch mehr Zeit und noch mehr Gefühle zu investieren.

Also einen, der beim Anblick Ihres Gehaltsschecks nicht gleich Komplexe kriegt, Ihnen auf Dienstreisen nicht eifersüchtig hinterhertelefoniert und irgendwann vielleicht sogar bereit dazu ist, den Nachwuchs zu hüten, während Mama ins Büro geht. Trotzdem halten wir eher im Internet oder im Club nach attraktiven Fremden Ausschau, als dem netten Typen aus der Clique eine Chance auf mehr einzuräumen. Wie auch der Wiener Verhaltensforscher Karl Grammer: „Die eigenen Freunde sind einem nämlich sehr ähnlich – und die Freunde von Freunden ebenso.“ Singleberater Christian Thiel bricht deshalb sogar eine Lanze fürs Verkuppeln: Das sei bei uns leider verpönt, gehöre aber zu den effektivsten Möglichkeiten, jemanden kennenzulernen.

Wieso klappt es ausgerechnet mit der Partnersuche „nur“ online?!?!

Psychologin Sonya Rhodes rät dazu, dieses Gedankenspiel zu stoppen: „Lassen Sie sich nicht stundenlang darüber aus, wie komisch es für Sie ist, auf einer Dating-Plattform über sich zu schreiben.“ Damit macht man sich selbst klein, wirkt alles andere als tough – und beleidigt irgendwie auch sein Gegenüber.

Cosmo hat 13 Dating-Regeln zusammengetragen, die Sie kennen sollten.

Wer erfolgreich ist im Job und sein Leben auch sonst gut im Griff hat, will natürlich keinen Partner, der gerade sein drittes Studium in Angriff nimmt, Roller fährt statt Auto und sich nur Campingurlaub leisten kann.

Leave a Reply